UNPLUGGED - YOU

YOU ARE - YOU´VE BEEN LOOKING FOR. So stop looking for more. Unless you’re looking in a mirror, because it´s about time for you to see clearly that you are, you have been looking for. And that empty feeling you got, that hole in your chest, you only got that feeling, because you think you are not blessed with everything you need. We live in a consumerist society which

Read More

LEBEN - komplex und verletzlich

Wir leben heute in der komplexesten Welt, die es je gab. Das globalisierte und digitalisierte Zeitalter liefert uns eine unüberschaubare Menge an Daten und Informationen. Doch je mehr wir wissen, umso weniger scheinen wir zu wissen, was wir tun sollen. Ist unser Leben heute so komplex geworden, dass wir es nicht mehr verstehen geschweige denn beherrschen können? Diesen Sommer verbrachte ich einige Tage auf einer Alm. Die Menschen, denen ich dort begegnete, würde ich als auf dem Weg einer zunehmenden Bewusstheit bezeichnen, als alternativ, ökologisch sensibilisiert und spirituell interessiert.

Read More

Vom SUCHEN und FINDEN

fullsizeoutput_1763.jpeg

Wir gehen und suchen.

Das Letzte und Eigentliche kommt uns entgegen.

ES sucht uns. 

Aber nur dann, 

wenn wir entgegengehen.

Und wenn wir finden,

weil wir gefunden wurden,

erfahren wir, 

dass unser Entgegengehen,

selbst schon getragen war, 

von der Bewegung Gottes zu uns.

 

Unterschrift-WEB.jpg

Sant Elm, Juli 2018

NEIN ! ?

Lieber Mensch, 

Nein

ist ein sehr machtvolles Wort.

Ein Nein zieht, wenn es ernst gemeint ist, klare Grenzen.

Ein Nein schließt Türen. 

Ein Nein beschützt.

Ein Nein verhindert.

Wo in deinem Leben sagst du zu wenig "Nein"?

Zu wem oder was?

Und wo ist es Zeit, dein "Nein" endlich loszulassen, damit es weitergehen kann?

 

Scan.jpeg

Herzliches + Sonniges, liebes Menschenwesen, zwischen schimmernden Wolken, Sand unter meinen Füßen, hoch über dem Meer, blau grün fern, den Stift in der Hand. Ihre und deine

Unterschrift-WEB.jpg
 
 

PS. Ein DANK an Veit!

VERWANDLUNG

Lieber Mensch,  die Psychologen Andrew Hafenbrack und Kathleen Vohs versuchen in einer Studie zu zeigen, Achtsamkeitsmeditation wirkt, aber nicht so, wie es sich Arbeitsehrgeizlinge wünschen. Die Entspannungstechnik reduziere nämlich die Motivation, Aufgaben anzupacken - egal ob diese lästig oder angenehm seien. Und auch entspannte Menschen brauchen Antrieb, wenn sie nach der nächsten Sprosse auf der Karriereleiter greifen wollen. Um aber Aufgaben anzugehen und Ziele zu erreichen, brauche es einen gewissen Grad der Unzufriedenheit, schreiben die Forscher. Warum auch etwas ändern und den Hintern hochbekommen, wenn schon alles spitze ist? Daraus speist sich also der demotivierende Effekt der Meditation, den die Psychologen beobachten haben wollen.    

Read More

Freier GEIST

Lieber Mensch, bin ich an einem Samstagmittag in München, verbringe ich diesen auf dem Viktualienmarkt am Stand einer Münchner Kaffeerösterei und treffe dort unverabredet verabredet meine Freunde. Seitdem fühlt sich für mich unser gemeinsames Band lebendiger an, pulsierender, näher. Auf dem Weg zum Markt gehe ich an einer Kirche vorbei, vor dieser steht ein alter Mann, ein Obdachloser mit seinem Hund und spricht alle Passanten an: "Kennst du mich nicht? Kennst du mich nicht?" - Ich meine, irgendwie kennen wir ihn alle, sein Ruf hallt in der Tiefe unseres gemeinsamen Seins nach.

Read More

SEI GEGRÜßT UND LEBE!

Lieber Mensch,wie aktiviere ich den anderen - damit der andere innerlich aktiv wird? Wie rege ich die Selbstheilungskräfte des anderen an? Ich wende mich in diesem Blogartikel  besonders an die an Krebs erkrankten und Ihre Familien und zugleich an all die anderen Helfer und Heiler, die Freunde, Ärzte, Seelsorger und Psychotherapeuten - um punktuell hinzuweisen, wie psychische Veränderungen helfen können, das so gefährdete Immunsystem des Patienten zu stärken. 

Read More

Silvester 2017

Lieber Mensch,

Feierst du heute? Was feierst du? Das Bekannte? Oder das Unbekannte? Wie persönlich darf ein Blog dieser Art sein? Wie persönlich darf und soll mein Blog sein? Natürlich so persönlich, wie ich es möchte. In meinem Leben übe ich mich gerade darin, Ruhe zu bewahren - während dieser Tage des plötzlichen Tods meiner Mutter.So übe ich mich, Ruhe zu bewahren im Auge des Sturms. Der Geist kann völlig still ein, auch wenn es draußen tobt und stürmt, auch dann kann das Herz so gestimmt werden, ununterbrochen Musik hervorzubringen. 

Read More

Von der LIEBE

Liebes Menschenwesen, 

beim heutigen Lesen einer Textstelle von Khalil Gibran beobachtete ich mich wie Erinnerungen, Bilder, Gefühle in mir aufstiegen. Ich erinnerte einige meiner Lehrer. Ich erinnerte mein Sehnen, meine Rastlosigkeit, mein wildes Herz, meinen Schmerz. Und ich fühlte Liebe und Dankbarkeit. Um was geht es WIRKLICH in meinem Leben? Fragst du dich dies manchmal? Warum habe ich oft so viel Angst? Warum fühle ich mich oft getrennt? Warum bin ich manchmal unglücklich? Kann ich unglücklich sein, ohne zu denken? 

Read More

WANDLUNG - LIEBE kennt keinen Abstand

Gedanken im ICE nach München...

... lieber Mensch, auf was weist jegliche Krankheit und Störung - und JEDER Mensch ist mal krank - hin? Die Krankheit, die Störung trägt eine Aufforderung in sich. Auf dieses Schild "STOP" versuche ich hinzuweisen, versuche den anderen anzuregen, das WAS zu erforschen, Antworten zu entziffern, Antworten, die allerdings NUR im anderen, in dir, zu finden sind. Auf dem Weg der Wandlung ist dein Wesen Hostie und Wein zugleich. 

Read More

IMAGINE

Imagine a mystical vision
A vision of humanity evolving
Imagine evolution
Advancing by choice, not by chance”

Lieber Mensch, für mich persönlich besteht kein Zweifel, dass sich in mir ein entscheidender, tiefgreifender Wandel vollzieht. Durch Erkenntnisse über die Entwicklungsverläufe dieser, unserer Menschheit, bewirke ich in mir Neues, um immer noch schlafende Potenziale in mir aufzudecken und zu entschleiern. Und ich weiß: Gedanken vermögen Wirklichkeiten zu erschaffen, und spezifische Gedanken erschaffen ganz spezifische Wirklichkeiten. 

Read More

UNVERGLEICHLICH/Teil 2

Liebes Menschenwesen,

bevor du weiterliest, so bitte ich dich, weite dein Herz, deine Seele und deinen Verstand, also deinen ganzen inneren Raum und lausche meine Worten und lass alle Begrifflichkeiten wie neu und frisch auf dich wirken. 

Meinem Verständnis nach versteht KW das reine Bewusstsein jenseits der Dualität, in dem keine Objekte aufsteigen, als die höchste Wirklichkeit, die er auch als Gott bezeichnet. Für die Rosenkreuzer ist die intuitive Erfahrung des Bewusstseins die Ebene der "Kosmischen Jungfrau Maria", die als "Heiliger Geist", vom göttlichen Standpunkt aus, das zweite Angesicht der Trinität bildet. Von RS wird diese Ebene als Geistselbst bezeichnet, Wilber verwendet ebenfalls, wenn er vom reinen kosmischen Bewusstsein spricht, den Begriff Geist selbst. 

Read More

UNVERGLEICHLICH/Teil 1

Liebes Menschenwesen, leuchtet der eigentliche Kern der Anthroposophie besser auf oder droht sie den in ihr liegenden Willensimpuls und ihre Aufgabe zu verlieren, wenn versucht wird die Anthroposophie Rudolf Steiners in die Weltsichten Ken Wilbers zu integrieren?

Ken Wilber selbst versteht sich als einen "spirituellen Denker" und seine Arbeit als Diskussionsbeitrag. Schon sehr bald bemerkte ich eine Schwierigkeit in meiner Beschäftigung mit Wilbers Gedankengut. Einerseits hat seine vorliegende Arbeit bereits einen beträchtlichen Umfang, dieser kann (von mir) nicht so schnell in seinen einzelnen Aussagen überblickt werden. Andererseits spricht man in den Kreisen der "Wilber-Kenner" in Bezug auf seine frühen und früheren Arbeiten und die darin entwickelten Vorstellungen bereits vom "überholten Wilber". 

Read More

DIALOG in JERUSALEM

Nach fünf Tagen ist mir Jerusalem immer noch fremd und ich frage mich, warum ich hergekommen bin und was ich hier suche. Selbst das Christliche ist mir hier fremd. Die Grabeskirche ist überfüllt mit Touristen, sie suchen Jesus, jeder auf seine Weise. Mit Kameras, mit Küssen auf die Grabplatte, in kurzen oder langen Gewändern. Ich meine, die große Last dieser Stadt fühlen zu können. So viel Vergangenheit, so viele Bezüge, die geltend gemacht werden. 

Read More

Am ANFANG war das WORT

Lieber Mensch, 

in den vergangenen Jahren stand immer wieder in meinen Gesprächen und Begegnungen mit Einzelnen oder mit Gruppen besonders eine Frage im Raum. Diese tritt immer dann auf, wenn erst einmal das Drängendste und Bedrückendste ausgesprochen und begonnen wurde zu bearbeiten. Die Frage lautet: Was kann ich ganz praktisch tun, um ein für mich glücklicheres und gelingenderes Leben zu verwirklichen? Ich meine, eines der wesentlichen Elemente ist erfolgreiche Kommunikation. Was meine ich damit? Ich möchte dich einladen, meine Perspektive hierzu, zu lesen, in dir zu bewegen und für dich zu überprüfen. 

Read More

HERZensGEBET

Lieber Mensch,

vor kurzem fanden die "Tage der Stille" statt, mein Wunsch ist es nun, dich einzuladen zur Teilhabe - dich einzuladen auf den Versuch das Unsagbare und Unnennbare zwischen meinen Worten zu erahnen und zu erspüren. Vielleicht ist es auch für dich hilfreich, sich dafür in einen Zustand der Stille und des inneren Lauschens zu begeben. Lies meine Worte langsam, Wort für Wort und wer  meine Stimme kennt, möge sie sich vorstellen ....

Read More

HEILUNG UND eigene, innere AKTIVITÄT

Lieber Mensch, Susanne, sag, wie geht das nun mit der Heilung? Diese und ähnliche Fragen tauchen immer wieder auf.  Habe ich „Rezepte“? Nein. Ich denke, die meisten Menschen neigen dazu, nach allgemeingültigen Antworten, nach Rezepten zu suchen und ich denke, die gibt es nicht.  Ich meine, es gibt Hinweise auf deutlich eher Hilfreiches und zugleich ist Heilung ein ganz individueller Prozess. Ich denke, dass persönliche Erfahrungen häufig zu sehr verallgemeinert werden. Diese Verallgemeinerungen können zunächst große Hoffnungen wecken und führen dann bei vielen zu einem Gefühl der Enttäuschung und des Versagens. 

Read More

MAN WEINT UM DIE, DURCH DIE MAN IST, WIE MAN IST

Lieber Mensch, 

wir alle wissen, dass zu unser aller Leben die Geburt und auch der Tod gehört. Die Geburt eines Kindes wird gefeiert - über den Tod hingegen wollen die meisten Menschen nicht einmal sprechen. Meine Arbeit bringt es mit sich, dass auch das Sterben und der Tod ein Teil von ihr sind ….. 

In meinen Augen geht es vor allem darum, für den Sterbenden da zu sein, vorbehaltlos und achtsam. Das eigene Herz zu öffnen, mitzufühlen und zu versuchen sich einzuschwingen auf die Bedürfnisse des Sterbenden. All die eigenen Belange zurückzustellen, Bereitschaft zum Gespräch zu signalisieren und auf alle Fragen und Themen des anderen einzugehen. Meiner Erfahrung nach spüren Sterbende Unaufrichtigkeit sofort, Ihr Bewusstsein ist häufig viel klarer und ihre Wahrnehmung viel feiner. Somit sind in der Begleitung Wahrhaftigkeit und Offenheit gefragt.

Read More